Archiv der Kategorie: Kulturkritik

Ausgelesen

bücherraum f, Jungstrasse 9, 8050 Zürich-Oerlikon Montag, 22. Oktober 2018, 19 Uhr Elisabeth Joris stellt Bücher aus der Bibliothek vor Elisabeth Joris, Historikerin und langjährige Aktivistin der Neuen Frauenbewegung, hat die im bücherraum f integrierte Bibliothek des Frauenzentrums seit den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kulturkritik, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Dieses merkwürdige Ding des Geldes

Zürcher Hochschule der Künste Montag, 22. Oktober 2018,  13 bis 15 Uhr Öffentliche Ringvorlesung – Design Ökonomien Vorlesung 5: Stefan Howald Dieses merkwürdige Ding des Geldes – ein Streifzug durch die Kulturgeschichte der Kapitalwirtschaft Warum Voltaire riet, einem Schweizer Bankier … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kulturkritik, Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Die Ingenieurin und die Frau des Botanikers

Bücherräumereien (III): Eine gelegentliche Rubrik aus dem bücherraum f in Zürich Oerlikon Vermutlich zwei Eichen im Vordergrund. Zwei Reihen anderer Bäume dahinter. Und Lilien in den vier Ecken. Nicht gerade virtuos, aber hübsch. Naturverbunden. So präsentiert sich das Ex Libris … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kulturkritik | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Die Ingenieurin und die Frau des Botanikers

Jetzt wird geöffnet

bücherraum f eine neue Bibliothek und ein kultureller Treffpunkt in Zürich-Oerlikon Samstag, 8. September 2018, 12 bis 18 Uhr Eröffnung und Tag der offenen Tür  Der bücherraum f stellt sich erstmals öffentlich vor. Er präsentiert rund 20’000 Bücher und Dokumente … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kulturkritik, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Jetzt wird geöffnet

Etwas faul im Staate Dänemark

Es war aufregend, so lange der Höhenflug dauerte. «Borgen» (2010 – 2013) bleibt vorbildlich, wie sich kleinräumige Politik scharfsinnig verdichten lässt, und «Die Brücke» (2011 – 2018) mit der umwerfenden Saga Norén beeindruckend im Mix von Kulturen und Persönlichkeiten («Kommissarin … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kulturkritik | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Etwas faul im Staate Dänemark

Buchzeichen

Bücherräumereien (II): Eine gelegentliche Rubrik aus dem bücherraum f in Zürich Oerlikon So geht es einem mit Büchern. Da trifft eine E-Mail-Anfrage eines Universitätsinstituts ein, zu einer kleinen Debatte von 1949, die in der Zeitschrift «Neue Wege» ausgetragen worden war: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kulturkritik | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Buchzeichen

Auf Befehl der Regierung gesammelt

Bücherräumereien (I): Eine gelegentliche Rubrik aus dem bücherraum f in Zürich Oerlikon «Acten der Basler Revolution 1789. Auf Befehl der Regierung 1889 gesammelt». Welch ein sprechender Titel. Da befiehlt also eine Regierung, wie die Geschichtsschreibung zu einer früheren Revolution zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kulturkritik | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Auf Befehl der Regierung gesammelt

Gespenster der Moderne

Frankensteins Monster und Karl Marx kamen vor 200 Jahren auf die Welt. Seither wird diese doppelt heimgesucht. Von Stefan Howald «Was mich erschreckte, würde auch andere erschrecken: Ich musste nur jenes Gespenst beschreiben, das mich auf dem mitternächtlichen Kissen bedrängt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kulturkritik, Politik | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Gespenster der Moderne

Als die Literatur noch politisch war

Die grosse, zweitausend Seiten umfassende Romantrilogie «Thuja» von Günter Herburger habe ich Anfang 1992 während mehrerer langer Nächte in London gelesen und dabei beiläufig die Berichterstattung im BBC World Service über die «ashes» live von down under verfolgt, dem ersten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kulturkritik | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Als die Literatur noch politisch war

Vom Mond

Pere Ubu in London Der «Borderline» in London gehört zu jenen Clubs, bei denen man sich jedes Mal fragt, warum man sich das antut. Tief in einem Keller in Soho vergraben, schummeriges Licht, biergeschwängerte Luft, tief herunterhängende Decke, Stehplatz für … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kulturkritik, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Vom Mond