Archiv der Kategorie: bücherraum f

Sexualität und Politik: Wilhelm Reich

Befreite Sexualität als Vorbedingung einer politischen Revolution: Das war die These von Wilhelm Reich (1897–1957). Seine «Massenpsychologie des Faschismus» von 1933 wies einen neuen Weg zur Analyse des autoritären Charakters, jene psychische Disposition vieler Deutscher, die eben gerade Hitler an … Weiterlesen

Veröffentlicht unter bücherraum f, Podcast, podcasts, Politik | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Weltgeschichten und Weltkarten

Bücherräumereien (XXXII) Natürlich muss so etwas im Grossformat geschehen. Diese Weltgeschichte tritt beinahe wie ein Atlas auf, mit breiten Doppelseiten. Schon im Namen setzt sie sich von ähnlichen Unterfangen ab: Synchronoptische Weltgeschichte nennt sie sich, wurde herausgegeben vom deutschen Kartografenpaar … Weiterlesen

Veröffentlicht unter bücherraum f, Kulturkritik, Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Und wir bewegen uns doch

Das Jahr 2020 begann im bücherraum f erfolgreich, mit drei Veranstaltungen: Andreas Rieger sprach empirisch fundiert und theoretisch reflektiert über Macht in der Schweiz; Alice Grünfelder berichtete anhand einer Fallstudie zur Friedensbewegung im deutschen Mutlangen über Protestformen, mit aktuellen Ausblicken; … Weiterlesen

Veröffentlicht unter bücherraum f, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Und wir bewegen uns doch

Diskriminierungen und andere Verbrechen: «Ausgelesen» mit Zita Küng

In unserer beliebten Serie «Ausgelesen» dürfen wir diesmal Zita Küng begrüssen. Sie wird einen Rundgang durch feministische Sachbücher und Krimis unternehmen. Zita Küng ist Juristin, Genderexpertin und Frauenrechtsaktivistin. Sie trommelt als Präsidentin des Vereins CH2021 schon seit drei Jahren, damit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter bücherraum f, podcasts, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Diskriminierungen und andere Verbrechen: «Ausgelesen» mit Zita Küng

Ein Partisan des 20. Jahrhunderts: Stuart Hood

Seine Romane sind politische Literatur. Und zugleich handeln sie von ganz existenziellen Fragen. Der schottische Autor Stuart Hood (1915 – 2011) hat ein bemerkenswertes Leben geführt: Mitglied der italienischen Resistenza, Chef des BBC-Fernsehens, Filmemacher, Romanschriftsteller und Sachbuchautor. Seinen Lebensweg kreuzen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter bücherraum f, podcasts, Politik, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Ein Partisan des 20. Jahrhunderts: Stuart Hood