Archiv der Kategorie: bücherraum f

Kleine Geschichte der Opposition

bücherräumereien (XXXV) Vor knapp fünf Jahren hatte ich bei einem Büchertausch in D. ein Buch nach Hause mitgenommen, das mir nach meinen Vorurteilen über das Dorf in der Agglomeration Zürich für diesen Ort doch als eher ungewöhnlich erschienen war, nämlich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter bücherraum f, Kulturkritik, Politik | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Kleine Geschichte der Opposition

Offene Türen in die Geschichte

Am vergangenen Mittwoch öffnete sich die Tür zum bücherraum f erstmals wieder für mehr als einen Spalt breit. Begrüssen durften wir ein paar Habitués ebenso wie einige, die den bücherraum erstmals kennenlernen wollten. Nach einer kurzen Einführung in Geschichte und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter bücherraum f, Projekt Schweiz, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Offene Türen in die Geschichte

Bücherraum – die Tür geht auf

Nicht nur einen kleinen Spalt, sondern die ganze Tür. Am Mittwoch, den 13. Oktober, öffnen wir den bücherraum ab 19 Uhr. Mit Kaffee und Kuchen oder Bier und Wein. Bücher und Gespräche sind garantiert. Mit Anmeldung und Zertifikatspflicht. Und das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter bücherraum f, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Bücherraum – die Tür geht auf

«Heillos vernachlässigt oder verderbt»

bücherräumereien (XXXIV) Berta Rahm und die «Geschichte der Frauen» 34 Bücher sind es schliesslich, zwei Tragtaschen. Antiquar Peter Petrej hat die Bücher eine Zeitlang in seinem thematischen Schaufenster zur Frauenbewegung präsentiert. Jetzt dürfen wir auslesen, was wir für den bücherraum … Weiterlesen

Veröffentlicht unter bücherraum f, Kulturkritik | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für «Heillos vernachlässigt oder verderbt»

Jürgen Habermas und Jakob Bührer

Diese Bibliothek hat ihre Schätze. Beginnen wir mit einem Schwerpunkt. Vieles ist vorhanden zu dem, was sich mangels eines besseren Begriffs unter das Dach der Frankfurter Schule geflüchtet hat, die üblichen Verdächtigen, Adorno, Benjamin, von den jüngeren Habermas und Axel … Weiterlesen

Veröffentlicht unter bücherraum f, Kulturkritik, Politik | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Jürgen Habermas und Jakob Bührer