Archiv der Kategorie: bücherraum f

Jürgen Habermas und Jakob Bührer

Diese Bibliothek hat ihre Schätze. Beginnen wir mit einem Schwerpunkt. Vieles ist vorhanden zu dem, was sich mangels eines besseren Begriffs unter das Dach der Frankfurter Schule geflüchtet hat, die üblichen Verdächtigen, Adorno, Benjamin, von den jüngeren Habermas und Axel … Weiterlesen

Veröffentlicht unter bücherraum f, Kulturkritik, Politik | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Jürgen Habermas und Jakob Bührer

Der Weltzustand, unnachgiebig

Foto Yvonne Bühler Zu Lebzeiten war sie nur wenigen bekannt, doch manche hielten und halten Adelheid Duvanel (1936–1996) für unvergleichlich. Ihre Erzählungen, Miniaturen kommen selbstverständlich daher und reissen einem immer wieder den Boden unter den Füssen weg. Lange waren ihre … Weiterlesen

Veröffentlicht unter bücherraum f, Kulturkritik, podcasts | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Der Weltzustand, unnachgiebig

Eine leuchtende Zivilisationsgeschichte

Um die ganze Menschheitsgeschichte ging es ihm, um Unterdrückung und Befreiungsversuche des Menschengeschlechts. Man darf Klaus Heinrich (1927-2020) durchaus als Universalgelehrten bezeichnen, mit einem fotografischen Gedächtnis und unersättlicher Neugier ausgestattet. 1948 gehörte er als Student zu den Mitbegründern der Freien … Weiterlesen

Veröffentlicht unter bücherraum f, Kulturkritik, podcasts | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Eine leuchtende Zivilisationsgeschichte

Über Bücher und Sprache

Mit den neuen sozialen Medien ist ja die Welt neu erfunden worden. Was früher PR war, sind nun die InfluencerInnen. Zuweilen werden sie gar zu neuen öffentlichen Intellektuellen erklärt – vorzugsweise von JournalistInnen mittleren Alters, die fürchten, den Anschluss zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter bücherraum f, Kulturkritik | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Über Bücher und Sprache

Jenseits der Fronten

Bücherräumereien (XXXIII) Die Saarabstimmung im Januar 1935 war die erste katastrophale Niederlage der deutschen Linken nach dem Machtantritt der Nazis von 1933. Trotz grossem Einsatz nicht nur der Linksparteien, sondern auch vieler Kulturschaffender stimmten weniger als 10 Prozent für den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter bücherraum f, Politik | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Jenseits der Fronten