Schlagwort-Archive: Hans Fässler

«Ein Verbrechen gegen die Menschheit»

Die Schweiz, der Kolonialismus und die Sklaverei: Kaum einer hat mehr zur Bewusstwerdung und zur Forschung über die Schweizer Verstrickung in die Sklavenwirtschaft beigetragen als Hans Fässler. Der Historiker und Aktivist beschäftigt sich seit zwanzig Jahren mit dem Thema, in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter podcasts, Projekt Schweiz | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für «Ein Verbrechen gegen die Menschheit»

Der Überflieger

Ein Kabarettprogramm von Hans Fässler, in voller Länge, bietet der bücherraum in seinem neusten Podcast. Mit vier Goldmedaillen an Olympischen Spielen ist Simon Ammann der erfolgreichste Schweizer Wintersportler. Hans Fässler, Lehrer, Historiker, Aktivist, Kabarettist, hat über ihn eine Passionsgeschichte in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter bücherraum f, Kulturkritik, podcasts | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Der Überflieger

Bücherraum – die Tür geht auf

Nicht nur einen kleinen Spalt, sondern die ganze Tür. Am Mittwoch, den 13. Oktober, öffnen wir den bücherraum ab 19 Uhr. Mit Kaffee und Kuchen oder Bier und Wein. Bücher und Gespräche sind garantiert. Mit Anmeldung und Zertifikatspflicht. Und das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter bücherraum f, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Bücherraum – die Tür geht auf

Und wir bewegen uns doch

Das Jahr 2020 begann im bücherraum f erfolgreich, mit drei Veranstaltungen: Andreas Rieger sprach empirisch fundiert und theoretisch reflektiert über Macht in der Schweiz; Alice Grünfelder berichtete anhand einer Fallstudie zur Friedensbewegung im deutschen Mutlangen über Protestformen, mit aktuellen Ausblicken; … Weiterlesen

Veröffentlicht unter bücherraum f, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Und wir bewegen uns doch

Immobilienspekulation und Kolonialismus

Der unermüdliche postkoloniale Aktivist Hans Fässler hat kürzlich eine E-Mail verschickt, in der er berichtet, dass seine Familie in Corono-Zeiten wieder einmal ein «Monopoly»-Spiel hervorgeholt habe. Dabei sei er mit seiner Spielfigur auf Neuenburg gelandet, und als er den dortigen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kulturkritik | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Immobilienspekulation und Kolonialismus